Keine Macht dem Massentourismus – Strand-Geheimtipps für den nächsten Urlaub

Urlaubs-Tipps

Sonne, Strand und Meer – eine Kombination, die sich viele Urlauber wünschen, wenn es in die lang ersehnten Ferien geht. Immer mehr Urlauber wünschen sich allerdings Erholung und damit auch Ruhe, abseits von den Massen an Touristen. Überfüllte Strände und Lärm an den stark frequentierten und meist besuchten Meeresabschnitten tragen nicht gerade zum Wohlfühlen bei. Aus diesem Grund liest du hier, wo du erholsamen Strandurlaub genießen kannst, ganz abseits vom Trubel.

Mallorca

Klischee „Partyinsel“: die andere Seite Mallorcas

Die europäische Insel ist seit einigen Jahren weltweit als Partyinsel bekannt und teilweise auch in Verruf geraten. Dabei bietet die Baleareninsel so viel mehr. Eine der wohl malerischsten Buchten ist Cala Fornells an der Südwestküste Mallorcas. Die malerische Bucht ist nur rund dreißig Autominuten von der Hauptstadt Palma entfernt und dennoch ein absoluter Insider-Tipp! Da die Bucht allgemein sehr klein ist, finden sich selbst bei vollster Auslastung nur wenige Besucher. Sonnenschirme und Liegen können hier ausgeborgt werden, um den Besuch am karibisch blauen Wasser abzurunden.

Elba

Bella Italia – der Klassiker unter den Urlaubern

Lido di Jesolo, Bibione und Lignano: als Europäer hat wohl jeder bereits einen dieser Orte besucht. So schön diese auch sein mögen, sind sie dennoch zur Hauptsaison meist überfüllt. Die guten Nachrichten sind, dass du dennoch nicht auf einen Urlaub im schönen und charmanten Italien verzichten musst. Je weiter südlich du deinen Urlaub buchst, desto ruhiger ist die Strandlage. Die kleine Insel Elba beispielsweise lockt mit zahlreichen, romantischen Buchten, die unberührter nicht sein könnten. Zwar gibt es hier auch Kiesstrände, wie beispielsweise am Spiaggia di Sansone, doch wen dies nicht stört, findet hier eine besonders ruhige Atmosphäre, umrandet von schroffen Felsen. Wenn du nicht so weit innerhalb Italiens reisen möchtest aber dennoch nicht auf das Flair verzichten kannst, stellt der Gardasee zudem eine unterschätzte Alternative dar! Zwar genießt du hier nicht das Meer aber weitläufige, unsagbar schöne Strände, umgeben von lieblichen Orten wie Limone sulGarda.

Ostsee

Wunderschöne Strände im Norden

Zwar denkt man beim Strandurlaub eher an den Süden, doch bietet auch der Norden einige Schmuckstücke an. Der Weststrand auf der Halbinsel Darß an der Ostsee beispielsweise wurde bereits öfters zum schönsten Strand Deutschlands gewählt und ist dennoch nicht überlaufen. Wenn du nicht unbedingt zwecks Badeurlaub einen Strand aufsucht, sollte Vík í Mýrdal auf der naturbelassenen Insel Island unbedingt auf deiner Bucketlist stehen. Dieser schwarze Vulkanstrand beherbergt sogar ein Flugzeugwrack und bietet ein unvergessliches Fotomotiv, wie übrigens sehr viele Meeresabschnitte dieser Insel.

Scroll to top