Frankreich als Land der Mode und Schönheit

frankreich-mode-schoenheit
Nicht umsonst sagt man französischen Frauen einen erfrischenden Charme und eine besondere Schönheit nach, gepaart mit modischer Finesse. Oft sehen deutsche Frauen dagegen „blass“ aus, obwohl sie mit kleinen Tricks viel mehr aus sich machen könnten. Was ist also das Geheimnis der Französinnen?

Geiz ist nicht geil- vor allem bei der Hautpflege

Greifen Sie nicht zu den erstbesten Pflegeprodukten, die Sie beispielsweise in der Drogerie finden, sondern setzen Sie sich mit Ihrer Haut, dem Hautbild und deren Bedürfnissen auseinander. So kann es ratsam sein, sich beim Hautarzt oder bei der Kosmetikerin zu erkundigen, welche Pflege Ihre Haut braucht. Es muss nicht das günstigste Produkt sein, mit dem Sie Ihre Haut pflegen, schließlich sollten Sie sich auch etwas Wert sein. Onlineshops bieten etwa gute Marken wie Guinot an, die eine breite Produktpalette von Cremes, Anti-Falten-Cremes, der richtigen Pflege für den jeweiligen Hauttyp, etc. sehr viel anbietet. Und die Preise der Marke liegen absolut im Rahmen. Ihre Haut wird es Ihnen danken und bald in einem natürlichen, frischen Schein erstrahlen.

Gewusst wie- setzen Sie kleine Akzente

Sicherlich haben Sie es auch schon bemerkt- Frauen, die mit etlichen „Schichten“ Make-Up herumlaufen, die Wangen betonen, hier und dort Highlighter benutzen und obendrauf noch einen farbenfrohen Lippenstift. Das kann vielleicht ganz nett aussehen, wenn Sie sich allerdings ein bisschen auf die Französinnen konzentrieren möchten, so sei Ihnen gesagt: weniger ist hier definitiv mehr. Französinnen setzen auf dezentes Make-Up. Highlights dürfen sein- und das am besten in Form eines wirklich guten Lippenstiftes. Dieses Motto sagte schon Coco Chanel: „Wenn du dich traurig fühlst, addiere Lippenstift und greife an“. Lassen Sie sich zum Beispiel im Geschäft beraten, welche Lippenstiftfarbe gut zu Ihnen passt- für jede Frau gibt es den passenden Lippenstift, nehmen Sie sich ruhig Zeit. Wenn Sie Ihre Farbe gefunden haben, werden Sie dies bemerken und können den Lippenstift als Highlight einsetzen. Das restliche Make-Up sollte dann zurückgenommen werden. Damit Ihre Lippen nicht austrocknen, empfiehlt sich eine entsprechende Lippenpflege, zum Beispiel von Guinot.

In Sachen Haarpflege nicht übertreiben

Im Bereich der Haarpflege gibt es unzählige Kuren, ConditionerPflegeserien, Öle.. Und bestimmt haben Sie auch schon einiges ausprobiert, um Ihre Haare in Form zu bekommen oder mühen sich oft mit dem Fön ab, um Ihrer Haarpracht eine Frisur zu verpassen. Französinnen verwenden hingegen weniger Haarpflege- aber gute, strapazieren ihre Haare aber auch nicht über. So ist es zum Beispiel im Sommer und wenn es sich einrichten lässt, gar nicht verkehrt, wenn Sie sich Ihre Haare nicht föhnen, sondern sie natürlich trocknen lassen. Zudem ist es sehr modisch, dass Haar „undone“ zu lassen- sprich nicht groß frisieren. Hier kommt es natürlich darauf an, in welchem Beruf Sie arbeiten, aber in der Freizeit können Sie das ja einmal ausprobieren.

Ein wenig mehr Gelassenheit und Gespür für die eigenen Bedürfnisse

Um die „Tipps“ von französischen Frauen zu verinnerlichen, sollten Sie nicht allzu sehr den wechselnden Trends hinterherlaufen. Wenn Sie eine bestimmte Marke oder Creme gefunden haben, deren Pflege Ihnen guttut, behalten Sie diese. Dies gilt auch für „Klassiker“ wie Lippenstift oder ein bestimmtes Make-up. Selbstverständlich können Sie auch experimentieren, aber gewisse Basics sollten Sie sich erhalten. Mit ein wenig Leichtigkeit und den oben genannten Tipps gar kein Problem.
Scroll to top